Begutachtung des Systems: Selbstbewertung oder Zertifizierung

WfbM Qualität Plus kann im Rahmen einer Selbstbewertung zur Leistungsverbesserung der Organisation eingesetzt werden. Desweiteren besteht die Möglichkeit der Zertifizierung durch unabhängige Stellen.

 

WfbM Qualität Plus entspricht den Anforderungen der Akkreditierungs- und Zulassungsverordnung Arbeitsförderung (AZAV) an ein System zur Qualitätssicherung. Es kann im Verbund mit AZAV oder DIN EN ISO 9001 zertifiziert werden.

 

Außerdem kann WfbM Qualität Plus als Grundlage für ein Qualitätssicherungssystem nach AZAV herangezogen werden. Ein Beispiel für ein Qualitätssicherungssystem auf Grundlage von WfbM Qualität Plus enthält das Muster-Handbuch AZAV für den Berufsbildungsbereich.

 

Muster-Handbuch AZAV



WfbM Qualität Plus-Selbstbewertung


WfbM Qualität Plus kann im Rahmen einer Selbstbewertung zur Leistungsverbesserung der Organisation eingesetzt werden. Im Rahmen der Selbstbewertung nehmen die Einrichtungen an einem Benchmarking teil. Dabei werden entsprechende Leistungsindikatoren der Teilnehmer mit denen anderer Einrichtungen verglichen. Die Teilnehmer erfahren so von den bestehenden Stärken, Schwächen und Verbesserungspotential. 

 

Selbstbewertung

WfbM Qualität Plus-Zertifizierung


Die Erfüllung der Anforderungen des rehabilitationsspezifischen Qualitätsmanagementsystems WfbM Qualität Plus ist auch durch eine Zertifizierung durch unabhängige akkreditierte Stellen möglich. Bei Interesse kontaktieren Sie uns bitte. Die Zertifizierung ist auch im Verbund mit bereits bestehenden Qualitätsmanagement- systemen bzw. mit der Begutachtung nach AZAV möglich.  

 

Zertifizierung

Druckversion Druckversion | Sitemap
© RAL Gütegemeinschaft Barrierefreiheit

WfbM Qualität Plus-Norm

Die aktuelle WfbM Qualität Plus-Norm definiert Kriterien und Begriffe.

Facebook, Twitter & Co

Social Media-Fan? Dann besuchen Sie uns auf Facebook, Twitter oder Google Plus. 

Empfehlen Sie diese Seite auf:

Bookmark and Share