Wir sind umgezogen

Informationen zum Qualitätsmanagementsystem  WfbM Qualität Plus und der Trägerzulassung AZAV finden Sie künftig auf der Seite des Verlags Martin Rossol.

Die Managementanforderungen WfbM Qualität Plus beschreiben die Kriterien für das teilhabespezifische Qualitätsmanagementsystem. Das System ist personen- und prozessorientiert aufgebaut. Herausgebende Stelle ist die RAL Gütegemeinschaft Barrierefreiheit.

 

WfbM Qualität Plus

Das Muster-Handbuch AZAV zeigt beispielhaft eine Dokumentation zur Trägerzulassung mit dem erforderlichen Qualitätssicherungssystem für den Berufsbildungsbereich in Werkstätten für behinderte Menschen. Das beschriebene System ist konform mit den geltenden Vorschriften.

 

Muster-Handbuch AZAV

Die Anforderungen an die Trägerzulassung nach AZAV sind vielfältig und ergeben sich zudem aus unterschiedlichen Rechtsquellen und verbindlichen Empfehlungen.  Die Checkliste AZAV fasst diese Anforderungen zusammen.

 

Checkliste AZAV

Die verschiedenen Qualitätsmanagementsysteme für Werkstätten für behinderte Menschen (WfbM) analysiert die vorliegende Master-Thesis, darunter die Qualitätsmanagementnorm DIN EN ISO 9001:2008, das teilhabeorientierte Qualitätsmanagementsystem WfbM Qualität Plus, das Paritätische Qualitätssystem PQ-Sys sowie das von der Akkreditierungs- und Zulassungsverordnung (AZAV) geforderte Qualitätssicherungssystem.

 

QM-Systeme in WfbM

Druckversion Druckversion | Sitemap
© RAL Gütegemeinschaft Barrierefreiheit