(22.06.015)
UN empfiehlt Abschaffung der Werkstätten

Der UN-Fachausschuss für die Rechte von Menschen mit Behinderungen hat am 17. April seine abschließenden Bemerkungen zum Staatenprüfungsverfahren Deutschlands veröffentlicht. Darin wird die Abschaffung der Werkstätten empfohlen. weiter

(05.12.2014)
Petition für faire Arbeit

Der Werkstattrat von wertkreis Gütersloh hat gemeinsam mit dem Bildungszentrum Haus Neuland in Bielefeld eine Petition für faire und gleichberechtigte Arbeit für Menschen mit Behinderung entwickelt, die dem Deutschen Bundestag vorgelegt werden soll. weiter

(01.11.2014)

Werkstätten mit positiver Sozialbilanz

Eine bundesweite Studie berechnet, welche volkswirtschaftlichen Wirkungen Werkstätten für behinderte Menschen erzeugen. Die Ergebnisse belegen: Werkstätten sind wertschöpfend. Unterm Strich steht ein deutliches Plus für die Gesellschaft. weiter

(08.06.2014)

Checkliste AZAV erhältlich

Die Anforderungen an die Trägerzulassung AZAV sind vielfältig und ergeben sich zudem aus unterschiedlichen Rechtsquellen und verbindlichen Empfehlungen. Diese sind in der Checkliste zur Trägerzulassung AZAV zusammengefasst. weiter

(18.05.2014)

Neue Empfehlungen zur AZAV erlassen

Der Beirat nach § 182 SGB III hat die Empfehlungen zur Akkreditierungs- und Zulassungsverordnung Arbeitsförderung (AZAV) aktualisiert. Besonders praxisrelevant sind die Empfehlungen zum System zur Sicherung der Qualität. weiter

(30.04.2014)

Muster-Handbuch AZAV erscheint in 3. Auflage

Die aktualisierte 3. Auflage des Muster-Handbuchs AZAV berücksichtigt die Änderungen der Empfehlungen des Anerkennungsbeirats. Die Anlage enthält eine AZAV-Checkliste sowie die aktuellen Empfehlungen des Beirats. weiter

07.01.2014

Qualitätsmanagement im Vortragsprogramm der Werkstätten-Messe 2014

Ein Vortrag im Fachvortragsprogramm der Werkstätten-Messe analysiert die verfügbaren Qualitätsmanagementsysteme für Werkstätten für behinderte Menschen. weiter

04.11.2013

Positionspapier zur Beförderung von Rollstuhlfahrern

Der vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) ins Leben gerufene Runde Tisch publiziert Empfehlungen zur rechtssicheren Beförderung von Rollstuhlfahrern. weiter

25.08.2013

Buchtipp: Qualitätsmanagementsysteme in Werkstätten für behinderte Menschen (WfbM)

Die Eignung der verfügbaren Qualitätsmanagementsysteme für Werkstätten für behinderte Menschen vergleicht das vorliegende Buch von Antje Kronberg. weiter

19.06.2013

Lebenshilfe vergibt BOBBY an den Tatort Münster

Den Medienpreis BOBBY der Bundesvereinigung Lebenshilfe erhält in diesem Jahr das Team des „Tatort Münster“ mit der Schauspielerin ChrisTine Urspruch. Ausgezeichnet wird der humorvolle Umgang mit einem vermeintlichen Defizit. weiter

07.04.2013

Arbeitsschutz ausgelagerter Arbeitsplätze

Die ausgelagerte Arbeitsplätze der WfbM bereiten in der Praxis öfters Probleme in Sachen Arbeits- und Gesundheitsschutz. Hilfestellung gibt nun eine Berufsgenossenschaftliche Information, die BGI 5168. weiter

20.05.2013

Verlag für Sozialmanagement sucht Autoren

Der Verlag Martin Rossol, neugegründeter Fachverlag für Sozialmanagement und Soziale Arbeit sucht Autoren für das Verlagsprogramm. weiter

11.02.2013

Praxisseminar Qualitätsmanagement in Werkstätten

Die Akademie für Rehaberufe bietet ein Praxisseminar zum Thema Qualitätsmanagement in Werkstätten an. Auch auf der Tagesordnmung: Die Managementanforderungen WfbM Qualität Plus. weiter

15.01.2013

Managementanforderungen WfbM Qualität Plus

Die Managementanforderungen WfbM Qualität Plus 2013 sind erschienen und als Paperback und E-Book erhältlich. Sie beschreiben die Kriterien für das teilhabeorientierte Qualitätsmanagementsystem. weiter

25.12.2012

Liste der fachkundigen Stellen zur Trägerzulassung

Die Begutachtung zur Trägerzulassung nach der Akreditierungs- und Zulassungsverordnung Arbeitsförderung AZAV erfolgt durch akkreditierte fachkundige Stellen. Eine Liste der fachkundigen Stellen finden Sie hier.

16.12.2012

WfbM Qualität Plus und Social Media

Mehr als 300 Millionen Menschen nutzen im Internet das soziale Netzwerk Facebook. Wir auch. Besuchen Sie doch unser Facebook-Profil und werden Sie Fan. Oder besuchen sie uns auf Google+ oder Twitter.

03.12.2012
Bundesvereinigung Lebenshilfe auf Facebook

Seit heute, dem Welttag behinderter Menschen, finden Nutzerinnen und Nutzer unter anderem Informationen über Teilhabemöglichkeiten behinderter Menschen der Bundesvereinigung Lebenshilfe auf Facebook. weiter

02.12.2012

BAG:WfbM wählt neuen Vorstand
Martin Berg ist der neue Vorsitzende der BAG:WfbM. Er tritt die Nachfolge von Günther Mosen an, der nach zwölf Jahren als Vorstandsvorsitzender der BAG nicht mehr zu Verfügung stand. weiter

04.10.2012
Für eine inklusive Gesellschaft
Das war das Thema des 12. Bundeskongresses der Werkstätten für behinderte Menschen vom 26. bis 28. September 2012. Rund 2.500 Kongressteilnehmer waren nach Freiburg gekommen. weiter

23.09.2012
AZAV-Handbuch: 2. erweiterte Auflage erhältlich
Die 2. erweiterte und überarbeitete Auflage des Muster-Handbuchs AZAV für den Berufsbildungsbereich ist ab heute im Handel erhältlich. Eine E-Paper-Variante gibt es auch wieder dazu. weiter

23.09.2012

Ulla Schmidt neue Lebenshilfe-Bundesvorsitzende

Die Bundestagsabgeordnete und ehemalige Bundes- gesundheitsministerin Ulla Schmidt (63) aus Aachen ist neue Bundesvorsitzende der Lebenshilfe. Sie wurde von der Mitgliederversammlung mit großer Mehrheit gewählt. weiter

03.09.2012

Empfehlungen zur AZWV besitzen Gültigkeit

Aufgrund aktueller Anfragen zu den im Umlauf befindlichen AZAV-Checklisten erlauben wir uns einen Hinweis zu den Empfehlungen des Anerkennungsbeirats zur AZWV/AZAV. Diese Empfehlungen haben nach wie vor Gültigkeit. weiter

03.09.2012

BeFAB veranstaltet Fachtag AZAV

"Ist die AZAV das neue Schreckgespenst in den Werkstätten oder eine neue Chance in der beruflichen Bildung?" fragt der Berufsverband der Fachkräfte zur Arbeits- und

Berufsförderung BeFAB. weiter

24.08.2012

AZAV-Handbuch ist im Handel erhältlich

Die Auslieferung unseres AZAV-Handbuchs für den Berufsbildungsbereich hatte sich leider etwas verzögert. Jetzt ist der Titel im Handel erhältlich. Und die elektronische Variante gibt es kostenlos dazu. weiter

14.07.2012

BAG WfbM lädt zum Werkstättentag 2012

Am 31. Juli 2012 endet die Anmeldefrist für den Werkstätten:Tag 2012 vom 26. bis 28. September 2012 in Freiburg. Ein vielfältiges Programm und hochkarätige Redner erwarten die Besucher. Werkstätten-Tag 

24.04.2012

AZAV im Bundesgestzblatt erschienen

Die Akkreditierungs- und Zulassungsverordnung Arbeitförderung ist im Bundesgesetzblatt publiziert worden. Danach benötigen Werkstätten für behinderte Menschen eine Trägerzulassung für den  Berufsbildungsbereich. weiter

18. 04.2012

Rollingplanet startet Portal

Rollingplanet ist ein neues, mehrmals täglich aktualisiertes Nachrichtenportal für „aktive Behinderte, Senioren und Freunde." Das redaktionelle Angebot ist engagiert und vielfältig. weiter

17.04.2012

Werkstätten verzeichnen geringen Zuwachs

Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales hat die jüngsten Zahlen zu Werkstätten publiziert. Demnach waren im Jahr 2010 bundesweit 261.071 Plätze besetzt. Im Vergleich zu 2008 bedeutet das einen Zuwachs von 3,7 Prozent. weiter

15.04.2012
Ulla Schmidt kandidiert für Bundesvorsitz

Ulla Schmidt, MdB und Schirmherrin des Kompetenzzentrums für Barrierefreiheit, kandidiert für den Bundesvorsitz der Bundesvereinigung Lebenshilfe. Der bisherige Vorsitzende, Robert Antretter, begrüßt die Kandidatur ausdrücklich. weiter

05.04.2012

Gleichberechtigte Teilhabe für Förderbereiche

Gemeinsam fordern die Verbände der Behindertenhilfe auch für schwerstbehinderter Menschen in Förder- und Betreuungsbereichen eine gleichberechtigte Teilhabe am Arbeitsleben. weiter

03.04.2012

Lebenshilfe verabschiedet Programm

Satte Zustimmung für das neue Grundsatzprogramm der Bundesvereinigung Lebenshilfe. 95 Prozent der Delegierten stimmten für die vorgelegte Version. Sie solle einen Beitrag zur Umsetzung der UN-Konvention leisten. weiter

17.03.2012

Einzigartig: Die Werkstätten-Messe 2012

Über 18.500 Besucher kamen zur Werkstätten-Messe nach Nürnberg. Damit ist die Werkstätten-Messe nicht nur die größte Sozialmesse, sondern auch ein vielbeachtetes sozialpolitisches Ereignis. weiter

Druckversion Druckversion | Sitemap
© RAL Gütegemeinschaft Barrierefreiheit

WfbM Qualität Plus-Norm

Die aktuelle WfbM Qualität Plus-Norm definiert Kriterien und Begriffe.

Facebook, Twitter & Co

Social Media-Fan? Dann besuchen Sie uns auf Facebook, Twitter oder Google Plus. 

Empfehlen Sie diese Seite auf:

Bookmark and Share